Solarisbank startet Frauennetzwerk "Futura" um die Gendergap in der Fintech-Branche zu überwinden

Berlin 07.04.2022. Die Solarisbank, Europas führende Banking-as-a-Service-Plattform, hat heute den offiziellen Start von Futura bekannt gegeben. Hinter der Marke steht ein unternehmenseigenes Netzwerk für Frauen, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Geschlechter-Ungleichheit in der Fintech-Branche zu beseitigen. Die Initiative ist Teil der ganzheitlichen NPS-Strategie (Nature, People, Business) der Solarisbank, eine unternehmenseigene Auslegung der ESG-Kriterien. Gemäß der Vision von Futura, dass die Zukunft der Fintech-Branche von starken Frauen gestaltet wird, zielt das Netzwerk darauf ab, den Frauenanteil innerhalb der Solarisbank bis 2024 auf mindestens 30 Prozent auf allen Ebenen zu erhöhen.

Als Solarisbank wollen wir uns bewusst für die Verbesserung der Geschlechtergerechtigkeit in unserer Branche einsetzen. Wir haben Futura ins Leben gerufen, um Fintech für alle zugänglicher zu machen - für Frauen, Männer und nicht-binäre Menschen. Es ist ermutigend, so viel Unterstützung für unsere Initiative zu sehen und die erste Resonanz aus der Branche auf unsere Aktivitäten hat gezeigt, dass ein solches Netzwerk dringend benötigt wird. Mit Futura wollen wir die Solarisbank zum attraktivsten Arbeitgeber für Frauen im Bereich Fintech in Europa machen. Alex Gessner, VP Onboarding & Integration und Initiatorin von Futura.
Alexandria Gessner.jpg
  • jpg

Seit der Gründung von Futura zu Beginn des Jahres ist das Netzwerk hinter den Kulissen sehr aktiv gewesen und hat bereits mehrere Projekte ins Leben gerufen. Der Schwerpunkt der Arbeit von Futura liegt auf der Organisation von Netzwerkveranstaltungen, Diskussionsrunden und Empowerment-Kursen. Frauen, die eine Karriere im Fintech-Bereich anstreben, können bei diesen Veranstaltungen von den Erfahrungen von Frauen, die bereits in diesem Bereich tätig sind, profitieren und sich untereinander vernetzen. 

Die Arbeit des Netzwerks wirkt auch nach innen. So wird der Einstellungsprozess bei der Solarisbank zukünftig inklusiver gestaltet, indem bei Stellenanzeigen die Sprache angepasst und Personalvermittler aufgefordert werden, eine Mindestquote an weiblichen Bewerbern zu erreichen. Darüber hinaus organisiert Futura auch interne Workshops, um das Führungsteam für das Thema zu sensibilisieren, sowie Schulungsprogramme für MitarbeiterInnen und eine Futura-Gruppe für männliche Kollegen, die das Netzwerk unterstützen wollen.

Futura ist ein Teil unsere umfassenden Vision von NPB. Die NPB-Strategie zeigt auf, inwiefern Nachhaltigkeit unser Handeln leiten soll - wie wir mit der Natur umgehen, wie wir unsere MitarbeiterInnen behandeln und wie wir Geschäfte machen. Futura ist eine Schlüsselkomponente in unserem Ansatz. Letztendlich kommen Vielfalt und Integration allen zugute. Mit Futura hoffen wir, dies der Branche vorzuleben und eine Blaupause zu kreieren, an der sie sich orientieren kann. Layla Qassim, Chief of Staff des Group CEO
Layla Qassim.jpg
  • jpg

Porträts und anderes Bildmaterial können in unserem Newsroom (Media Kits) heruntergeladen werden.

---

Über Solaris

Solaris is Europe’s leading embedded finance platform empowering the future of financial services. The tech company enables businesses to easily provide trusted and innovative financial experiences to their customers. Through smart APIs, partners can embed financial services quickly and compliantly into their own product offerings. Solaris is headquartered in Berlin and employs over 750 people at eight locations in Europe and in India. Combined net revenue in 2021 exceeded 100 million euros, representing growth of over 90 percent year-on-year.


Über Solaris

Solaris ist Europas führende Embedded-Finance-Plattform und Innovator der Finanzbranche. Das Technologieunternehmen ermöglicht es Unternehmen, ihren Kunden sichere und innovative Finanzdienstleistungen anzubieten. Über APIs können Partner Finanzdienstleistungen schnell und einfach in ihr eigenes Produktangebot integrieren. Solaris hat seinen Hauptsitz in Berlin und beschäftigt über 750 Mitarbeiter an acht weiteren Standorten in Europa und in Indien. Der kombinierte Nettoumsatz im Jahr 2021 lag bei über 100 Millionen Euro, was einem Wachstum von über 90 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Kontaktdaten

Zugriff auf exklusive News erhalten

Bist du ein Journalist oder arbeitest du für eine Publikation?
Melde dich an und beantrage den Zugriff auf unsere exklusiven News.

Zugriff anfordern

Receive Solaris news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually